Artikel
1 Kommentar

Wahoo Kickr: mein Erfahrungsbericht

Wahoo Kickr - Erfahrungsbericht

In den Wintermonaten kommt es ja doch öfter vor, dass man “gezwungen” ist, indoor zu trainieren. Deshalb hab ich meinen alten Rollentrainer den Elite Turbo Muin II durch einen moderneren Wahoo Kickr (2018) ersetzt. Dabei handelt es sich momentan um das Topmodell von Wahoo.

Wahoo Kickr: Leise und Zwift-Kompatibel

Warum ist meine Wahl auf den Wahoo Kickr gefallen? Was man so von Bekannten hört, ist der Kickr sehr leise. Auch auf der Wahoo-Webseite wird gesagt, ich zitiere:

FAST LAUTLOS

Der KICKR wurde dank Verbesserungen nahezu lautlos gemacht, das einzige Geräusch, das Sie hören werden, stammt von Ihrer Kette, wenn Sie den Gang wechseln, um sich durch Ihr Workout durchzuarbeiten.

Die Kompatibilität zu Zwift (Online-Plattform für Rad- und Laufsportler) ist hervorragend und auch sonst macht das Gerät einen sehr guten Eindruck.

Bestellt habe ich direkt bei Wahoo und kurze Zeit später hatte ich auch die Bestätigung, dass die Ware bald versendet wird. Direkt bei Versand sollte noch eine Mail mit der Sendungsnummer kommen, diese blieb aber aus. Stattdessen stand wenige Tage der fast 1200 € teuere Kickr einfach vor der Haustür. Nein, ich habe DPD keine Erlaubnis gegeben, meine Pakete vor der Tür abzustellen!!!

Trotzdem hab ich mich irgendwie auch gefreut, dass das Teil nun wider erwarten (ich hatte ja noch nicht mal die Versandbestätigung) schon da war!
Der erste Eindruck nach dem Auspacken war sehr gut. Schöne Verarbeitung, alles sehr hochwertig.

Erster Test des Kickrs

Einschalten, per Bluetooth mit dem PC, Handy oder Tablet verbinden, Zwift starten und losradeln… Check… Funktioniert tatsächlich sehr gut!

Dann schalte ich mal so spaßhalber die Gänge durch und merke, dass die Kassette wohl einen Treffer hat. Auf jeden Fall hört sich der 3. Gang nicht wirklich gut an. Beim Treten macht es wirklich besorgniserregende Geräusche. Ich hab es mal aufgenommen. Mit Kopfhörern ist es sehr gut zu hören!

 

Diesbezüglich hab ich den Support von Wahoo angeschrieben, der sich auch umgehend gemeldet hat und als “Beweis” ein Video haben wollte, auf dem das Geräusch wahrnehmbar ist. Ich bin gespannt, wie das aus geht. Zusätzlich zu diesem sehr störenden Geräusch gibt es, abhängig von der Trittfrequenz so ein “Wummern”. Blödes Wort, ich weiß aber nicht, wie ich es besser beschreiben soll. Es ist ein Geräusch, dass man bei geschlossener Türe auch im Nachbarzimmer hört. Ich behaupte auch, dass die Nachbarn unter uns das mit bekommen. Wenn an einem Wochenende bei schlechtem Wetter 2 Radfahrer (Michaela und ich) je 2-3 Stunden auf der Rolle sitzen, wird das schon ganz schön nervig. Ich hoffe echt darauf, dass Wahoo den Kickr nochmal unbürokratisch austauscht… ansonsten weiß ich nicht, ob ich ihn behalten will…

Die andere Frage ist, wie man da noch besser dämpfen kann, um die Nachbarn nicht zu verärgern?
Aktuell haben wir die Matte, die auf dem Video zu sehen ist (ca. 1 cm stark und für genau diesen Zweck gemacht) und zusätzlich eine “ISO-Matte” doppelt genommen und den Kickr darauf platziert.

Vielleicht liest hier ja doch jemand mit, der ein ähnliches Problem hatte und mir seine Lösung mitteilen möchte. Würde mir aktuell sehr weiter helfen!

Mein Fazit zum Wahoo Kickr:

Gute Verarbeitung bis auf die (bei mir) defekte Kassette. Ich gehe davon aus, dass diese ausgetauscht wird. Die Hauptgeräusche kommen tatsächlich von der Kette, bzw. von der Schaltung. Diese sind fast unhörbar, wenn man einen Ventilator an hat. Allerdings ist das oben beschriebene “Wummern” für Mitbewohner und Nachbarn nach kurzer Zeit sicherlich sehr nervig! Sollte es hierzu irgendwelche Neuigkeiten geben, werde ich entweder diesen kleinen Testbericht ergänzen oder, falls es was Größeres wird, einen neuen Beitrag als Fortsetzung schreiben.

Hier geht es zu allen Beiträgen der Kategorie “Rad fahren”

Aufrufe: 649

1 Kommentar

  1. Pingback: Wahoo Kickr: Erfahrungen mit dem Wahoo Support - heinhold.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.