Gravel-Tour zum großen Arber
Artikel
0 Kommentare

Gravel-Tour zum großen Arber

Ursprünglich sind wir letztes Wochenende ja in den Bayerischen Wald gefahren, um eine ausgedehnte Rennrad Tour zu fahren. Es sollte der hintere Teil des Arber-Radmarathons sein. Wegen einem Problem mit Michis Rennrad haben wir die Gravel-Bikes eingeladen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens rund um den Arber entschieden wir uns am Sonntag früh gegen die lange Runde, die vorwiegend auf der Straße zu fahren gewesen wäre. Stattdessen wollten wir eine Gravel-Tour zum großen Arber zu unternehmen.

Michi am Panoramaweg

Klar… ein Stück der Arberseestraße mussten wir leider trotzdem fahren, aber das hat uns aber dann auch gereicht. Wir waren froh, wie unsere geplante Route links ab in einen Waldweg führte.

Ab diesem Zeitpunkt ging es eigentlich so gut wie immer bergauf. Es waren schöne Wege, teils durch den Wald, teils mit schöner Sicht auf das Umland.

Blick auf Bodenmais
Bei einer kurzen Pause den Blick auf die herrliche Landschaft und das Städtchen Bodenmais genießen

Nach einem, wie schon kurz erwähnt, ziemlich harten Anstieg freut man sich auf eine lange, ausgedehnte Abfahrt. Wir haben uns bei der Planung hinwärts einem Vorschlag aus dem Internet gesucht. Leider weiß ich nicht mehr, auf welcher Webseite wir den Komoot-Link dazu gefunden haben. Der Rückweg wurde dann über Komoot selbst geplant. Unsere komplette Route könnt ihr euch gerne kopieren und an eure Bedürfnisse anpassen.

Hier kommen noch ein paar Fotos von der Abfahrt…

Start der Abfahrt am Arber Gipfel
Start der Abfahrt am Arber Gipfel – erst gehts über Stock und Stein …
Abfahrt vom Arber Gipfel
… dann auch mal durch schöne Wälder (wir sind auf den Waldwegen geblieben 😉 ) …
Abfahrt vom Arber Gipfel
… und über schmale, meistens gut geteerte Sträßchen.

Alles in Allem hat sich der Camping-Kurztrip in die Arber-Gegend im Bayerischen Wald gelohnt. Vielleicht ist es ja dieses Jahr nochmal möglich, dort ein Ründchen zu radeln 🙂

Weitere Berichte über unsere Ausflüge sind in der Kategorie Camping zu finden…

Aufrufe: 150

Kurztrip in den Bayerischen Wald
Artikel
0 Kommentare

Kurztrip in den “Bayerischen Wald”

Am letzten Wochenende wollten wir eigentlich, wie letztes Jahr auch schon, beim King of The Lake in Österreich teilnehmen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie haben wir uns aber entschieden, nicht ins Ausland zu fahren, sondern mit unserem Camper einen Kurztrip in den Bayerischen Wald zu unternehmen.

Nach einigen Überlegungen am Samstag früh, haben wir nach einem passenden Campingplatz gesucht und einen Stellplatz für eine Nacht reserviert. Anschließend noch unsere paar Sachen zusammengepackt und in den Bus geladen.

Irgendwas fehlt noch…

Leider fehlte uns ja noch das Vorzelt; unser Altes hat ja beim letzten Ausflug sein unrühmliches Ende erlebt… da mussten wir schnell eine Lösung finden, also sind wir gegen Mittag aufgebrochen und noch beim Fritz-Berger in Neumark vorbei gefahren. Ich habe ja schon länger nach einer Lösung für solche Kurztrips gesucht, irgend ein kleines aufblasbares Vorzelt, ein Sonnensegel oder was Ähnliches.

Kurztrip in den Bayerischen Wald - Campingplatz Haufenmühle

Nach einiger Suche sind wir tatsächlich fündig geworden. Wir haben uns einen aufblasbaren Pavillion geholt. Auf dem Bild nebenan ist er zu sehen.

Dazu gibt es noch Seitenwände als Wind- und Sichtschutz, die leider nicht vorrätig waren. Die mussten wir jetzt nachträglich noch bestellen.

Ankunft im bayerischen Wald

Wir kamen also am Samstag Nachmittag, kurz vor 17 Uhr Drachselsried an und konnten uns, nach kurzem Wortwechsel mit dem Eigentümer, gleich auf unserem sehr schönen, ruhigen Stellplatz ausbreiten.

Innerhalb von etwa 30 Minuten war alles aufgebaut und vorbereitet und wir konnten gemütlich zu Abend essen.

Da es am Abend sehr schnell kühl wurde, gingen wir bald in den Bus zum schlafen. Für Sonntag hatten wir, deshalb haben wir den Kurztrip in den bayerischen Wald ja unternommen eine schöne, aber anstrengende Radtour geplant, doch dazu dann mehr im nächsten Blog-Beitrag.

Wenn ihr euch für unsere Camping-“Abenteuer” interessiert, könnt ihr euch gerne in der Kategorie Camping umsehen. Dort werden passende Artikel gesammelt; ich gebe zu, jetzt ist da noch recht wenig vorhanden, aber das wird schon!

Aufrufe: 217